Bettler und Schuhputzer für einen Tag
Schüler der Elsa-Brändström-Realschule sammeln 3000 Euro für Straßenkinder in Simbabwe

RHEINE Nach wie vor werden die Rechte von Kindern, und gerade Straßenkindern, täglich verletzt. UM darauf aufmerksam zu machen, richtet das internationale Kinderhilfswerg Terre des hommes jedes Jahr zum 20. November den Aktionstag "Straßenkind für einen Tag" aus. Das Datum erinnert an die Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention im Jahr 1989. An der Aktion beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder Schulklassen in ganz Deutschland und der Schweiz. 3162,08 Euro für Straßenkinder-Projekte - dieses schöne Ergebnis verzeichneten dabei die 85 Schüler der Klassen 6a, 6c und 6d der Elsa-Brändström-Realschule, die die Aktion am 24. November in der Rheiner Innenstadt durchführten. Mit der Aktion "Straßenkind für einen Tag" machten sie auf die Situation von Straßenkindern aufmerksam. Die Schüler verrichteten dabei symbolisch typische Arbeiten, mit denen sich Straßenkinder in armen Ländern ihr Überleb en sichern: Während die einen Kinder aus dem Bauchladen Selbstgebasteltes und -gebackenes verkauften oder die Schuhe von Passanten putzten, informierten andere über die Aktion. Dieses Jahr stellt Terre des hommes ein Projekt in Simbabwe in den Vordergrund des Aktionstages. Die Organisation Scripture Union Simbabwe betreibt dort als Partner von Terre des hommes das Straßenkinder-Zentrum Thuthuka in der Stadt Bulawayo, wo Straßenkinder aufgefangen, medizinisch versorgt und auch schulisch ausgebildet werden. Den Kindern wird dort die Chance geboten, in ein geregeltes Leben zurückzufinden. Gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen Timmer, Kaufhold und Schröder hatten sich die Schüler der sechsten Klassen bereits im Vorfeld ausführlich mit dem Thema "Straßenkinder" beschäftigt. Nun durften sie die Lebenssituation selbst hautnah erleben. Maßgeblich zum Gelingen des Tages haben aber auch viele Mütter und Omas beigetragen, die fleißig gestickt, genäht und gebacken haben. Die Textillehrerin Parkner-Munk hat in diesem Jahr wieder mit den Schülern mehrerer Klassen der Elsa-Brändström-Realschule die Waren für Bauchläden hergestellt. Viele Passanten zeigten sich sehr interessiert und haben unsere Aktion mit einer Spende unterstützt. Die Klassen 6a, 6c und 6d können nun stolze 3162,08 € and die Straßenkinder-Projekte des Kinderhilfswerks spenden.

Slide-Show